ROUTINE w/ Bashkka

ROUTINE w/ Bashkka
Type:
Club
Date:
04 05 24
Start:
23:00

ROUTINE ist dein Buddy. Dein Netz. Dein Fels in der Brandung. Dein Rückzugsort. ROUTINE ist die sanfte Stimme, die dir leise ins Ohr flüstert, dass alles gut wird. Die warmen Arme, die dich umschließen bis du merkst, wie kalt dir eigentlich war. ROUTINE ist dein Gibmirnocheinenkussbevordugehst. Dein Energiekick im Alltag und Mutmacher in turbulenten Zeiten. ROUTINE ist dein Co-Pilot. Deine Trainerin. Dein Cheerleader. ROUTINE ist das Leuchten in deinen Augen. Dein Perfect Match. ROUTINE ist deine bessere Hälfte. ROUTINE ist auch deine schlechtere Hälfte. Dein Partner in Crime. Deine Komplizin. ROUTINE steht Schmiere und hält für dich den Kopf hin. ROUTINE ist nicht immer die beste Idee, aber immer eine gute Ausrede. ROUTINE ist deine Chance. Wenn du bereit bist! Wann darf ROUTINE auch dein Leben bereichern?

artwork: @thelatestshit

⊘ no hate – just love ♡

Lineup

BASHKKA ( BLITZ )
Cryptofauna ( PAL | TILT )
Freya K.
mpeg ( Permanent Vacation )
strangerthumbs ( KBK )

 

No Photo Policy

No Photo Policy
Type:
Blogpost
Date:
07 05 24
Start:
00:00

/de
Im Club soll das musikalische Erlebnis und die persönliche Interaktion mit anderen Feiernden im Vordergrund stehen. Wir wollen ein sicheres Umfeld schaffen, in dem sich alle Personen wohlfühlen und ungehemmt sie selbst sein können. Unsere no photo policy sorgt daher nicht nur für eine bessere Stimmung, sondern schützt auch gleichzeitig eure Privatsphäre und wahrt den persönlichen Freiraum eurer Mitmenschen, die vielleicht nicht auf Fotos und Videos zu sehen sein möchten. Wir wollen, dass sich alle Feiernden amüsieren können, ohne befürchten zu müssen, unerwünscht in kompromittierenden oder verletzlichen Momenten fotografiert zu werden. Wir bitten deshalb, im gesamten Clubbereich auf Foto- und Videoaufnahmen zu verzichten und somit eine Kultur des Respekts auf der Tanzfläche zu schaffen – gegenüber der Musik, den Kunstschaffenden und anderen Clubbesuchenden.

/eng
In the club, the focus is on the musical experience and personal interaction with other clubbers. We want to create a safe environment in which all guests feel comfortable and can be themselves uninhibitedly. Our no photo policy therefore not only ensures a better atmosphere, but also protects your privacy and preserves the personal space of those around you who may not want to be seen in photos and videos. We want everyone to be able to enjoy themselves without having to worry about being photographed in compromising or vulnerable moments. We therefore ask you to not take photos and videos in the entire club area and thus create a culture of respect on the dance floor – towards the music, the artists and other clubbers.

BOARDING: Lust & Laune ✕ Shangrila

BOARDING: Lust & Laune ✕ Shangrila
Type:
Club
Date:
09 05 24
Start:
16:00
End:
23:00

Einmal im Monat wollen wir Sie mitnehmen, um den Wiedereintritt in den sonnigen Teil der Umlaufbahn zu beschleunigen. Doch dieses Mal startet das BOARDING am Tage! Und die Reise mit Lust und Laune ✕ Shangrila wird noch bunter und kreativer! Sichern Sie sich also Ihr Early Bird Ticket ins Wochenende und erleben Sie einen Fast Lane Weekend Transfer mit allerlei Animationsprogramm, das alle Sinne anspricht. Tauchen Sie ein in eine Welt aus Plüsch und Farben. Freuen Sie sich auf Freundschaftsarmbänder zum selber basteln, Stempeldruck, eine Ausstellung mit lokalen Kunstschaffenden, leckere Zuckerwatte und köstliches Essen von Moe und Moe.

🕔 16 00 – 23 00
🪙 7 Stunden – 7€

BOARDING ist ein Gemeinschaftsprojekt von objekt klein a und Palais Palett mit wechselnder Crew-Beteiligung

⊘ no hate – just love ♡

Lineup

1600 PauLe
1800 Flexible Heart
1930 Riker Striker B2B Verduzt
2100 Carotin

 

 

Interférence: Mise en tram 5

Interférence: Mise en tram 5
Type:
Club
Date:
12 05 24
Start:
15:00

Signalstörung am Sonntag !
Pardon ?
Interférence mit Mise en Scène vis-à-vis der Linie 5 !
Mon Dieu !

Apropos Amüsement: Ihr habt einen Faible für schnelle Beats vor stählerner Kulisse? Ihr seid Ghettotekk-Gourmets? Ihr findet Hardgroove gut und Trance très bon? Dann ist dieses Debüt ein besonderes Bonbon für euch. Beim Rendezvous mit Mise en Scène auf der schiefen Bahn wird es schwer, die Contenance zu wahren. Das wird eine bonne partie, Blessuren sind nicht auszuschließen. Also sammelt all euren Es­p­rit und kommt zur Rave Revue. Voilà, mise en tram 5!

Bitte beachtet, dass Foto- und Videoaufnahmen im objekt klein a im Sinne der Privatsphäre von uns allen strengstens untersagt sind!

Lineup

TEIL 7: Dispo Disco

TEIL 7: Dispo Disco
Type:
Club
Date:
18—20 05 24
Start:
22:00
End:
08:00

Nichts mehr auf der hohen Kante?
Keine Angst, bleib nonchalante.
Was du heute dir kannst borgen,
das bezahle übermorgen.
Ey sing mit, das ist unser Song:
Dispo Disco all night long!

Wird mir Daddy Geld vorstrecken,
werd ich’s ins Wochenende stecken.
Alles auf Pump und dann alles auf rot!
Was soll’s, umsonst ist nur der Tod.
Ey sing mit, das ist unser Song:
Dispo Disco all night long!

Last Minute Oneway und kein Plan.
Welche Sintflut? Ich tanz auf’m Vulkan!
Das Konto secco? Tendenz Insolvenz?
Buy now, pay later. Dekadenz Lizenz!
Ey sing mit, das ist unser Song:
Dispo Disco all night long!

Unser siebter Geburtstag steht vor der Tür und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ihr dürft euch auf ein paar Neuerungen, einige Specials, etliche geile Acts und unendlichen Fun einstellen. Vorab noch ein paar Infos:

Die Nahrung

Checkt euren Körper. Am Kiosk gibt es wie üblich, das Allernötigste und unser Awareness Team verteilt hin und wieder Obst. Am Sonntag von 1500 bis 2200 wird es Pizza aus unserem Lehmofen von der Calzone Rivoluzione Crew für euch geben.

Das Wetter

Die Prognosen sind ziemlich wild und gehen weit auseinander, wir hoffen einfach auf’s Beste und bespielen das Palais von Samstag Nacht bis Montag Morgen planmäßig durchgängig. Darum stellt euch bitte darauf ein, dass es dort frisch werden könnte.

Diese Band

Es ist euer Ding, was ihr in eurer Freizeit für Musik hört. Wenn aber jemand mit Rammstein Shirt bei uns auftaucht, werten wir das als Aussage. Wir wollen einen möglichst sicheren Raum ohne zusätzliche Trigger schaffen. Darum: Kein Eintritt mit Rammstein Shirts!

ENTRY
SA | 2200 — SO | 2300: 20€
SO | 2300 — MO | 0400: 15€

HAPPY HOURS
SO | 0900 — SO | 1100: 10€

REENTRY
SA | 2200 — MO | 0800: 5€

⊘ no hate – just love ♡

Lineup

aerová b2b miroslav ( oka crew )
Akua
Bruder Jakob ( Rotes Rauschen )
China Shipping Line ( HD1A )
Clemse
LimoncELO ( oka crew)
emmi b2b miso ( oka | fragmented: )
eves120 b2b goldie ( oka | fragmented: )
Filosofie ( Calorosa )
flooke b2b bias ( oka | fragmented: )
Herzblatt
Hejlo ( FrequenzFamilie )
Hokus Jakobus ( oka crew )
MARUWA
Mary Lake
nsphere b2b hardi ( objekt klein a )
Murat Önen ( objekt klein a )
OLIV ( linger for a moment )
p.vanillaboy b2b penglord
PAU PAU b2b Hannie Phi ( oka | fragmented: )
POWER SUFF GIRLS
rémi.fr *live
rräuber&räuskopp ( Rotes Rauschen )
Sarah Mezentseva b2b malte-s ( objekt klein a )
Silberhauch ( objekt klein a )
Wannanelly *live

+Specials Specials Specials

TECHNO WORLDS: UMBRUCH | LOKAL | GLOBAL

TECHNO WORLDS: UMBRUCH | LOKAL | GLOBAL
Type:
Diskurs
Date:
24 05 24
Start:
19:00

TECHNO WORLDS PANEL: UMBRUCH | LOKAL | GLOBAL Rede / Lecture, Panel-Talk & Performance im objekt klein a

Zu Technokulturen, Räumen, Aneignungen und Kämpfen in Zeiten von Umbrüchen

Die Geschichte von Techno ist eng verflochten mit Transformationsprozessen – um nicht zu sagen Wendeprozessen – wirtschaftlicher und auch gesellschaftspolitischer Arten, die in verschiedenen Ausprägungen zu Aneignungsverfahren führten: In den USA wurden deindustrialisierte Fabrikruinen eingenommen und in Ostdeutschland wandte man die Blicke gezielt nach Westen, um die Wende in den mit dem Niedergang des Sozialismus aufgelassenen Industriebrachen bassgeladen widerhallen zu lassen. Kritisch zu befragen ist aber, inwiefern die Aneignungsmomente im Zuge der Verschmelzung von Technoszenen zu einem globalen Phänomen einer (Neu)Bewertung unterzogen werden sollten, blickt man auf die Entwicklung von House, Trance und Techno im Herzen der afro-amerikanischen Musikkultur des Afrofuturismus der 1980er Jahre.

Wie prägt die regierende Politik die Nachtkultur? Was für Chancen und Gefahren bringt ein möglicher Regierungswechsel für eine Musik-Szene, deren Wurzeln nicht nur in einer wertneutral imaginierten Erfolgsgeschichte ‚Technologie‘ liegen, sondern auch in komplexen Erzählsträngen von Rassismus, Vertreibung, Migration und der Diskriminierung marginalisierter Gruppen.

Einleitend werden wir eine Keynote vom Dresdner Kunstkritiker, Journalist und Schriftsteller Peter Richter hören. Im Anschluss an das Podium präsentiert Alexandra Cárdenas in Echtzeit algorithmisch erzeugte Musik. Bei einem „Algorave“ wird sich der Algorithmus – alles durchdringendes Prinzip unserer Zeit – als künstlerisches Mittel angeeignet. Die im Verborgenen wirkenden Mechanismen der digitalen Sound-Synthese werden durch die Projektion des zugrunde-liegenden Quell-Codes sichtbar gemacht. Für Laien wird damit der Code, der die Musik generiert, anschaulich und unmittelbar visuell erfahrbar. Mit auf die Klangerzeugung spezialisierten Programmiersprachen (z.B. TidalCycles oder Super-collider) verfassen und editieren die Musiker*innen ein Set, das die Kompositionen in Form von Algorithmen beschreibt – ganz ohne eine herkömmlicher-weise gewohnte Benutzeroberfläche, die Klangsynthese in Wellenformen übersetzen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kunsthaus Dresden und dem Klubnetz Dresden im Rahmen der Ausstellung TECHNO WORLDS des Goethe Instituts.

Die Ausstellung und das Rahmenprogramm werden gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Volker-Homann-Stiftung und Stiftung Kunst & Musik für Dresden.

Lineup

Moderation:
Anika Jankowski (WGD, Music S Women*, Oh, my music!)

Podium:
Peter Richter (89/90)
Maria Ullrich (Treuhand Techno)
Kristoffer Cornils (GROOVE, field notes)
Mirko Rotzsch aka Francis (Inter Records)

AlgoRave:
Alexandra Cárdenas

ZACK – connect and act | Mission Lifeline Solifest

ZACK – connect and act | Mission Lifeline Solifest
Type:
Verschiedenes
Date:
25 05 24
Start:
14:00
End:
22:00

Europa kackt ab!
Rechte Regierungen in den Niederlanden, Italien, Ungarn…. AfD, FPÖ, PiS? Stop this shit! Im Wahljahr 2024 und mit Blick in die Welt wollen wir uns gegenseitig unterstützen im Engagement für eine gerechtere Gesellschaft und gegen die Entsolidarisierung. Gegen Hass und Hetze! Wie raus aus der Ohnmacht? Auf dem ZACK! Festival gibt’s dazu laute Musik, noch lautere Solidarität und Input, wie und wo wir gemeinsam anpacken können! Schau dir die Bands an und schnack bei einem Snack mit Engagierten und Aktivist* innen.
*solidarisch*umsonst*draußen*

Das ZACK! ist ein Minifestival zum Informieren, Vernetzen und politisch aktiv werden. Du hast Lust, Initiativen kennenzulernen, die sich mit ziviler Seenotrettung, der Situation an den EU-Außengrenzen oder Migrationsrecht auseinandersetzen? Komm vorbei! Es warten Infostände auf dich, Workshops und Kurzfilme. Außerdem gibt es Musik von mehreren Bands und geile Snacks! Ganz egal, ob du schon jahrelang politisch aktiv bist oder bisher mit Politik nichts am Hut hattest: ZACK! Connect and act!

Balearic Sunday

Balearic Sunday
Type:
Club
Date:
26 05 24
Start:
15:00

Die mediterranste Versuchung oberhalb des Erzgebirges startet in die Saison, um neue Lieblings-Tunes zu entdecken, sich den Hintern abzutanzen und einmal mehr zu diskutieren, wofür dieses Balearica eigentlich steht. Schön also, dass gleich drei Termine für den Balearic Sunday 2024 anstehen. Los geht es mit Cosmic and beyond-Botschafterin Frinda di Lanco, die sonst von Sofia bis Lissabon, von Peking bis Palermo Tanzflächen befriedet und mit diplomatischen Ehren elektrisiert. Vorher stellen MegaSpirit-Vorständin PermaCouture und Balearic Sunday-Host Philipp Demankowski klar, das Vibe unter allen Umständen großgeschrieben wird. Ansonsten gilt dieses Jahr nochmal mehr: Bring für die ersten stunden ruhig your Kids, falls vorhanden. Wir denken uns was Witziges aus.

Lineup

Frinda di Lanco ( Ciao Amore Baci | Music From Mullets )
PermaCouture ( MegaSpirit | Musik für Pflanzen )
Philipp Demankowski ( Balearic Sunday | Uncanny Valley )